Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan

Kundalini Yoga ist dein schöpferisches Potential. Du erfährst diese Kraft wenn sich das Drüsensystem und das Nervensystem verbinden. Diese Verbindung macht dich so empfindsam, dass die Gesamtheit des Gehirns Signale empfängt und sie diese integriert. Du lernst, deine Energie zu steuern, sie zu erfahren und ein Gleichgewicht zu erzielen.

Es ist ein königliches Yoga und erfordert Meisterschaft. Kundalini Yoga, auch Yoga des Bewusstseins genannt, gibt Dir die Möglichkeit dein Immun – und Nervensystem zu stärken, deine Bewegungsapparate zu fördern, deinen Geist und Körper zu entspannen und deine Organe in ihrer Funktion zu fördern. Die Kundal, auch als die geliebte Haarlocke bekannt, die Quelle der universellen Lebenskraft die in jedem von uns unterhalb der Wirbelsäule schlummert, wird durch vitalisierende Übungsreihen und Meditation erweckt.

 

Yogi Bhajan wurde am 26. August 1929 in dem kleinen Dorf Kot Harkam von Gujaranwala im heutigen Pakistan (damals Indien) geboren. Er war ein kraftvoller, humorvoller und immer wieder verblüffender Lehrer. Unter den wachsamen Augen seines Lehrer Sant Hazara Singh, dem er schon früh anvertraut wurde, perfektioniert Yogi Bhajan die Disziplin des Kundalini und Tantra Yoga. Im Alter von 16 Jahren wurde er bereits von seinem Lehrer darin anerkannt die Meisterschaft im Kundalini Yoga erreicht zu haben. 1968 wurde er nach Kanada eingeladen, um an der Universität von Toronto Yoga zu unterrichten. Von dort führte sein Weg nach Los Angeles, wo die 3HO Organisation auf seine Initiative hin entstand. "Healthy, Happy, Holy" (gesund, glücklich und heilig/ganzheitlich) definierte Yogi Bhajan als Lebensgrundrechte, die durch Kundalini Yoga gefördert werden. Sie entsprechen der yogischen Philosophie der Einheit von Körper, Geist und Seele. Heute gibt es zahlreiche Kundalini Yoga Zentren in über 72 Länder und schätzungsweise über eine Million Menschen, die weltweit Kundalini Yoga praktizieren.

 

Meditation

Während der Meditation ermöglichst Du deinem Körper einen neutralen (meditativen) Geist zu entwickeln. Du förderst das Gefühl von Wohlbefinden, innerem Frieden, Stabilität und Ruhe. Ebenso kann die Meditation Reaktionen und unbewusste Gewohnheiten, unbewusste Ängste und Blockaden auflösen. 

Du kannst beim meditieren deine Energie bündeln, geistige Klarheit fördern und die Fähigkeit entwickeln gegenwärtig zu sein. 

 

Mantra

Durch Klang mit Mantra, schenkst Du deinem Geist schöpferische Projektion.

Man = Geist, Trang = Welle.

Klang ist eine Form von Energie. Diese Energie die voller Struktur und Kraft ist, besitzt eine bestimmte Auswirkung auf die Chakras und die menschliche Psyche. Das chanten von Mantra ist sehr heilsam. 

 

Eine Kundalini Yoga Stunde verläuft 90 Minuten und ist wie folgt aufgebaut:

- Einstimmen

- Aufwärmen

- Kriya, Übungsreihen mit dynamischen Übungen

- Endentspannung

- Meditation

- Ausstimmen

 

 

Möge Kundalini Yoga und deren Techniken auf Deinem Weg zu einem gesunden, glücklichen und ganzheitlichen Leben unterstützen!